Deckendurchbruch für Treppe

Wofür braucht man eigentlich einen Deckendurchbruch?

Durch einen Deckendurchbruch können zwei Etagen durch eine Treppe miteinander verbunden werden. Hierbei kann man zwei Arten des Durchbruchs unterscheiden:

  • Rechteckige Öffnung
  • Runde Öffnung

Mit Hilfe einer rechteckigen Öffnung können herkömmliche Treppen verbaut werden. Die runde Öffnung eignet sich für den Einbau einer Spindeltreppe.

Deckendurchbruch für Treppe – rund oder rechteckig

Bei einem Deckendurchbruch wird die Geschossdecke durchbrochen.

Da die Decken oftmals aus Beton gefertigt sind und häufig Versorgungsleitungen drin sind, wird von einer unprofessionellen Durchführung dringendst abgeraten!

Lassen Sie vor dem eigentlichen Durchbruch die Decke begutachten. Ein Statiker kann Ihnen über die Tragfähigkeit der Decke Auskunft geben. Das ist besonders wichtig, da jede Decke eine bestimmte Auswirkung auf die Gebäudetragfähigkeit hat.

Je nach Art des Deckendurchbruchs gehen wir wie folgt vor:

  • Runder Deckendurchbruch

Bei einem runden Deckendurchbruch setzen wir unseren Kernbohrer in der Mitte der geplanten Öffnung an. Zum Abtrennen der Betondecke wird auf eine Zirkelsäge zurückgegriffen. Ein kreisförmiger Ausschnitt entsteht.

  • Rechteckiger Deckendurchbruch

Beim rechteckigen Durchbruch werden zunächst die äußeren Kanten mittels einer Hochfrequenzsäge geschnitten und der Beton ausgestemmt. Der Bauschutt wird selbstverständlich mittels Bauschuttwannen aufgefangen.
Eine erschütterungsfreie Methode wäre das reine Sägen des Durchbruchs. Hierbei wird das entsprechende Deckenfeld mittels einer elektrischer Wandsäge in transportable Blöcke gesägt und die fertig gesägten Betonteile z.B mit Hilfe eines Portalkrans heruntergelassen.

Deckendurchbruch für Treppe Kosten

Durch einen Deckendurchbruch können zwei Etagen durch eine Treppe miteinander verbunden werden.

Gutachten Statiker

Wie bereits erwähnt, muss zunächst ein Statiker beurteilen, ob die Tragfähigkeit der Decke genügt. Die Kosten für einen Statiker können in der Honorarordnung für Architekten- und Ingenieursleistungen (HOAI) nachgeschlagen werden. Beachten Sie, dass diese Kosten unabhängig von unseren Leistungen sind.

Deckendurchbruch

Zunächst werden wir zu Ihnen kommen und die vorhandenen Gegebenheiten (Zulänglichkeiten der Arbeitsstelle, Staub- und Wasserschutzmaßnahmen und Abstützarbeiten) prüfen. Hierzu gehört die Vermessung der Deckenstärke und die Beurteilung des Materials der Decke. Außerdem muss ausgeschlossen werden, dass etwaige Versorgungsleitungen den Durchbruch stören könnten.

Die Kosten für den Durchbruch berechnen sich nach dem benötigten Aufwand. Ihr Vorteil: wir bringen jegliche Spezialwerkzeuge (Betonsäge, Kernbohrmaschine, Kreissäge …) mit. Diese sind nicht gesondert von Ihnen zu beschaffen.

Entsorgung Bauschutt 

Wir übernehmen nach getaner Arbeit auch die Entsorgung des übrig gebliebenen Bauschutts für Sie. Hierfür werden die großen Bruchstücke in kleine Teilstücke zersägt. So lassen sich diese sich gut abtransportieren.

Deckendurchbruch schließen – ist das möglich?

Haben Sie Angst, dass der Deckendurchbruch in vielen Jahren nicht mehr relevant sein könnte? Unsicherheiten halten uns oftmals von unseren eigentlichen Vorhaben ab.

Falls es so sein sollte, dass Sie den Deckendurchbruch in Zukunft wieder verschließen möchten, sollten Sie sich an einen spezialisierten Fachmann wenden. Dieser wird für Sie eine Lösung finden.

Deckendurchbruch Beton

Täglich erreichen uns Kundenanfragen zum Thema Deckendurchbruch. Um Ihnen ein passendes Angebot machen zu können, benötigen wir einige Angaben.

Für das passende Deckendurchbruch Angebot benötigen wir:

  • Art der Öffnung (kreisrunde oder rechteckige Deckenöffnung):

Je nach Art der Öffnung werden wir Spezialwerkzeug mitbringen. Für rechteckige Öffnungen bringen wir eine Hochfrequenzsäge mit. Für kreisrunde Öffnungen benötigen wir eine Zirkelsäge.

  • Maße des Deckendurchbruchs und Stärke der Betondecke:

Für die Zeit- und Kostenkalkulation benötigen wir die Maße des Deckendurchbruchs und die Stärke der Betondecke.

  • Eigenschaften der Baustelle:

Etage: Auf welcher Etage befindet sich die zu sägende Öffnung? Maßgeblich hiervon hängt der Aufwand ab, welche betrieben werden muss, um den Bauschutt abtransportieren zu können.

Rohbau oder bewohntes Haus: In einem Rohbau müssen weniger Schutzmaßnahmen getroffen werden, als in einem bewohnten Haus

Starkstromanschluss: Für unsere Spezialwerkzeuge benötigten wir Starkstrom. Sollte dieser nicht verfügbar sein, können wir gerne einen Elektriker hierfür beauftragen, der einen Starkstromanschluss herstellt.

Wasseranschluss: Um Schmutz zu vermeiden, betreiben wir die Kühlung unserer Säge mittels Wasser. Somit benötigen wir auf unserer Baustelle einen funktionierenden Wasseranschluss.

Bei der Besichtigung der geplanten Baustelle können offene Fragen geklärt werden. Haben Sie bereits jetzt Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns.